Setze dir Ziele im Leben - Mein Leben in 10 Jahren

07.05.2022

Hast du noch Ziele in deinem Leben? Weißt du, wofür du jeden Morgen aufstehst? Oder lebst du einfach nur so in den Tag, komme was wolle? Ganz so nach dem Motto, ich kann ja eh nichts daran ändern?

Was denken die anderen?

Schon seit dem ich nach der Schule angefangen habe zu arbeiten, wollte ich immer mehr erreichen als andere. Ich habe schon immer in größeren Dimensionen gedacht, diese jedoch mehr oder weniger immer für mich selbst behalten. Ich habe immer gedacht, was mögen die anderen denken. Die halten dich sicher für bescheuert und abgehoben. Das mögen sicherlich auch einige denken, wenn sie weiter unten lesen, wie ich mir mein Leben in zehn Jahren vorstelle.

Doch genau da liegt das Problem bei vielen Menschen. Sie machen sich Sorgen darüber, was andere über sie denken mögen. Doch ist es wichtig, was andere über dich denken? Nein, ganz im Gegenteil! Das einzige was wirklich zählt ist, das was DU denkst und wie DU dir dein Leben vorstellst. Jeder ist für sein Leben selbstverantwortlich und niemand anderer kann daran etwas ändern.

An Zielen festhalten

Auch wenn du in der Vergangenheit oder kürzlich, wie ich damals im Dezember 2014, die Diagnose einer laut Schulmedizin unheilbaren Krankheit oder ähnlichem erfahren durftest, so bist du es alleine, der daraus etwas Positives oder Negatives entwickelt. Vielleicht auch gerade trotz dieser Diagnose habe ich immer noch große Ziele. Und was für welche!

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass eine der Ursachen für die Entwicklung meiner Krankheit beziehungsweise meines körperlichen Zustandes darin begründet ist, dass ich es immer allen Recht machen wollte und mir immer gewisse Regeln habe überstülpen lassen.

Wie oft hast du vielleicht auch schon gehört: das geht nicht, das macht man so nicht, das ist nicht gut genug oder du bist dafür nicht gut genug. So ist jedoch unser System, das dich möglichst in eine der Schubladen des Mainstreams hineinpressen will.
Doch wer legt letztendlich die Grenze fest, wie gut du bist oder wie erfolgreich zu sein darfst? Das machst ganz allein DU! Und sehr oft machst du dabei die Grenzen, die andere dir vorgeben, zu deinen eigenen.

Das war's dann?

Und so denken offensichtlich viele, die schwer oder unheilbar erkrankt sind, das war es dann jetzt mit dem Leben und ziehen damit die eigenen Grenzen plötzlich ganz eng. Einst fürs Leben gesetzte Ziele werden dadurch ganz klein, wenn sie nicht sogar völlig gestrichen werden.

Warum nimmst du dir selbst das Recht, weiterhin groß zu denken und an deinen Zielen festzuhalten? Jede Krankheit ist ein Weckruf des Körpers beziehungsweise der Seele und ein Problem, welches es zu lösen gilt. Bei jeder Krankheit ist es erforderlich, etwas im Leben zu verändern, um somit dem Körper die Möglichkeit zur Selbstheilung zu geben.

Lebe deinen Traum

Setze dir große Ziele und fühle dich richtig hinein. Fang endlich an, deinen Traum zu leben! Lass diesen Film mit den positiven Eindrücken und positiven Gefühlen immer und immer wieder vor deinem inneren Auge ablaufen. Erzähle dir diese Geschichte jeden Tag aufs neue und schreibe sie gerne auch auf.

So habe ich es kürzlich getan und mir einen Brief geschrieben, wie mein Leben in 10 Jahren aussehen wird. Das waren für mich extrem emotionale Momente mit vielen Tränen, die mir auch jetzt bei dem Gedanken daran wieder kommen. Diesen Brief findest du nachfolgend, wobei ich die Namen der Personen abgekürzt habe. Schreib mir gerne, ob oder was es in dir bewegt hat.

Mein Leben in 10 Jahren

Ich bin so glücklich und dankbar, jetzt schon 35 Jahre mit der besten Frau der Welt verheiratet zu sein. Liebe Andrea, du bist das beste was mir je passiert ist. Wir leben immer noch in unserer Wohnung in Neunkirchen-Seelscheid und unterstützen unseren Vermieter bei der Erhaltung des Hauses. Auch hier und wie woanders zuvor habe ich mittlerweile Photovoltaik auf dem Dach installieren lassen, was das Haus autark macht. Wir fühlen uns hier sehr geborgen und wohl. Es ist unsere Heimat in der Nähe unserer Eltern.

Unser jüngster Sohn ist mittlerweile auch schon länger ausgezogen, so dass ich mein Büro in dieses Zimmer verlegt habe. Es ist sozusagen jetzt das Büro- und Gästezimmer. Unsere Wohnung ist immer noch modern eingerichtet, und so langsam werden wieder die ein oder anderen Möbelstücke erneuert. Aus unserem alten Freundeskreis von vor 40 Jahren sind nur noch U. & M. und M. & M. übrig geblieben, mit denen wir uns regelmäßig treffen.

Ein besonderes Erlebnis ist es immer, wenn wir uns einmal im Jahr mit unseren Freunden auf einer Insel irgendwo in der Sonne zu einem verlängerten Wochenende treffen, zu dem wir einladen. Und mit Einladen meine ich, wir bezahlen alles: Anreise, Unterkunft und Verpflegung und was sonst noch so anfällt. Mit dabei sind natürlich auch mein bester Freund T. und seine Frau S., M. & M., langjährige Freunde aus den Niederlanden sowie weitere auserlesene neue Freunde. Die langjährige Freundschaft zu M. & M. ist in den letzten Jahren viel intensiver geworden. Wir treffen uns mehrmals im Jahr.

Im Allgemeinen verreisen meine Frau und ich mehrmals im Jahr, um die schönsten Plätze der Welt kennenzulernen. Dazu habe ich mittlerweile verschiedene Sprachen gelernt und spreche nun fließend Englisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch und Französisch. Mittlerweile haben wir neue Freunde in vielen Regionen der Welt.

Meine Frau geht nur noch Teilzeit arbeiten und hat dazu auch die Option, sich mehrere Wochen am Stück frei zu nehmen, denn im Winter wohnen wir für mehrere Wochen in der Sonne. Dazu haben wir uns ein Haus in den Bergen auf Teneriffa gekauft. Eine Villa mit mehreren Schlafzimmern und Bädern, Infinitypool, sensationellen Blick aufs Meer und Tiefgarage für unsere beiden Autos. Wenn wir nicht vor Ort sind, wird die Villa für viel Geld vermietet.

Apropos Autos, zu Hause fahre ich schon den x-ten Porsche, einen Porsche 911 turbo S cabriolet, und meine Frau Andrea hat sich zwischenzeitlich unserem SUV angefreundet. Ja, ich bin tatsächlich auch auf SUV umgestiegen, fahre einen Lamborghini Urus. Das Geschäft im Network Marketing boomt ohne Ende. Wir sind zwischenzeitlich finanziell frei. Und nicht nur wir, auch unsere Kinder und unsere Eltern!

Mittlerweile habe ich ein so gigantisches Team aufgebaut und dabei über 1 Million Menschen nicht nur mit reinem Wasser sondern auch mit Produkten des täglichen Bedarfs zur Stärkung der Gesundheit versorgt. Und es werden täglich mehr. Ich bin schon lange an der Spitze meiner Unternehmen angekommen.

Mein Netzwerk ist international aufgestellt. Ich stehe jeden Monat auf einer anderen Bühne und mache den Menschen Mut. Ich helfe Ihnen dabei, ihr Leben positiv zu verändern und ihre Träume zu leben. Und nicht nur das. Ich zeige den Menschen auch, dass Parkinson heilbar ist, denn für mich spielt dieser körperliche Zustand schon lange keine Rolle mehr.

Ich bin einer der Menschen, die nicht nur reden, sondern auch etwas tun, um die Welt Stück für Stück zu verbessern und ihr etwas zurückzugeben. Ich habe schon viele Menschen erfolgreich gemacht und werde es auch weiterhin tun. Ich helfe Menschen bei der Bewältigung ihrer Krankheiten, in dem ich ihn mit meiner Geschichte Mut mache.

In unserer Nachbarschaft veranstalten wir jährlich eine Gartenparty, die mittlerweile legendär ist. Es ist ein großes Grillfest, wozu wir einen Catering-Service kommen lassen, der alles von A bis Z organisiert.
Im Garten beziehungsweise auf unser Terrasse genießen wir abends die Entspannung in unserem Whirlpool.

Ja, richtig entspannen, denn putzen, bügeln, waschen muss von uns schon lange keiner mehr. Dieses erledigt für uns eine Servicekraft. Wir genießen jeden Tag, kochen sehr oft auch wieder gemeinsam so wie früher. Ich gehe oft mit meiner Frau in den schönsten und besten Restaurants essen. Meistens mehrmals im Monat und wir erfreuen uns unseres schönen Lebens.

Bei unseren Reisen planen wir viel Abwechslung: Berge, Strand, Meer, alles ist dabei. Wir wohnen in den schönsten Hotels und Häusern der Welt. Wir lernen Menschen kennen, die für uns früher unnahbar und unerreichbar waren. Hin und wieder buchen wir uns auch mal eine Yacht und leisten uns Flüge mit dem Privatjet oder Heli.

Wir unterstützen mit unserem Vermögen auch schon des längeren wohltätige Institution. Ich mache im übrigen wieder viel Sport, insbesondere Fitness, spiele schon lange wieder Golf und das natürlich zusammen mit meiner lieben Frau. Und auf den Touren mit meinem Mountainbike fühle mich rundum gesund und munter!

 

Diesen Brief habe ich übrigens mit der Hand geschrieben und musste dabei zu meinem Erstaunen feststellen, dass ich völlig flüssig schreiben konnte, ohne dass meine Schrift kleiner wurde.

 

Wenn du magst, teil mir gerne in den Kommentaren mit, was dich beim Lesen bewegt hat. Oder schreib mir gerne auch persönlich über Whatsapp oder Telegram.


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Marcus Bonrath

Man On A Mission: Ich helfe DIR auf deinem Weg zu einem gesünderen, finanziell besseren & nachhaltigeren Leben! Ich bin Marcus, 49 Jahre alt und seit über 24 Jahren mit Andrea, der besten Frau der Welt verheiratet.

Übrigens, ich bin kein Coach oder Trainer… Ich bin einfach ein Typ, der sich in seinem Leben Hilfe holte und dann über den goldenen Gral gestolpert ist und der tatsächlich das liebt, was er täglich macht.

Warum? Menschen zu einem gesünderen und besseren Leben zu verhelfen ist mir eine Herzensangelegenheit. Ein wesentlicher Grund dazu liegt schon etwas zurück. Im Dezember 2014 erhielt ich die Diagnose Morbus Parkinson. Danach hat sich meine Einstellung zum Leben und zum Thema Gesundheit sehr stark verändert.

Mein Ziel ist die Selbstheilung (auch wenn die Schulmedizin dies für unmöglich hält) und dabei möchte ich vielen Menschen Wege zeigen, dass es gar nicht erst soweit kommen muss und jeder der Schöpfer seines eigenen Lebens ist!

NEU - NEU - NEU

Hilft dir schneller einzuschlafen!

Hol dir weitere Infos in meiner Facebook Gruppe

⬇️ KLICK auf das Bild ⬇️

UI FunnelBuilder

© HAPPY BODY & LIFE by Marcus Bonrath

Blog erstellt mit FunnelCockpit